Modulüberblick

  • Pflichtmodul, Basismodul im 1. Semester
  • Modulverantwortliche: Eva-Maria Willkop

Ziele:

[aus dem Modulhandbuch]

Allgemein: Überblick über die Ziele, Theorien und Methoden des Fach DaF

G.1:

  • Erwerb von methodischem Wissen zur Sprachanalyse und Sprachstrukturvermittlung
  • von Kenntnissen zu Sprachstrukturen im Sprachvergleich; von Kompetenzen, um sprachanalytische Ergebnisse im Unterricht sinnvoll einzusetzen

G.2:

  • Erwerb eines Grundlagenwissens in den Bereichen Sprachanalyse und Sprachvergleich (Kategorien, Methoden)
  • Erwerb der Fähigkeit, ein zielgruppen-adäquates Grammatikvermittlungsmodell einzusetzen bzw. zu entwickeln

G.3:

  • Erwerb eines Grundlagenwissens in den Bereichen Sprachanalyse und Sprachvergleich (Kategorien, Methoden)
  • Erwerb der Fähigkeit, ein zielgruppen-adäquates Grammatikvermittlungsmodell einzusetzen bzw. zu entwickeln
Help with Search courses

E-Veranstaltung in 3 Teilen:

Nach einer kurzen Einführung in die E-Vorlesung

  • Block I - Das Fach DaF/DaZ (DaFZ) (erstellt bzw. überarbeitet von Eva Willkop und Anne-Sophie Wolf)

  • Block II - Fremdsprachendidaktik und Methodik (erstellt bzw. überarbeitet von Eva Willkop und Anne-Sophie Wolf)
  • Block III - Sprachlehr- und -lernforschung (erstellt von Bernt Ahrenholz 2005)

Inhalte:

  • Geschichte der Fremdsprachenvermittlung
  • Entwicklung des Fachs DaF in Lehre und Forschung
  • Konzeptionen der Lehrerausbildung etc.
  • Institutionenkunde
  • Überblick über traditionelle und neuere Unterrichtsmethoden
  • Planung und Beobachtung von Unterricht
  • kritische Reflexion didaktischer Konzeptionen (z. B. Vergleich verschiedener Mehrsprachigkeitskonzepte)
  • Sprachlernberatung
  • Grundlagen und Prinzipien der Sprachlehr- und Lernforschung
  • Unterrichtsforschung
  • Lernprozesse

Inhalte:

  • Grundlagen der Pädagogischen Grammatik (Konzeptionen, Grammatiktypen, Kanonfragen)
  • Sprachbeschreibung ausgewählter Bereiche
  • sprachkontrastive Fragestellungen und Übersetzen im FU
  • Förderung von Sprachbewusstheit/Language Awareness
  • Berücksichtigung der Laienlinguistik
  • exemplarische Analyse von Darstellungen in Grammatiken und Lehrwerken

Inhalte:

  • Interkulturelle Konzepte
  • Empirische Methoden kulturvergleichender Forschung und exemplarische Ergebnisse zu Vergleichen auf verschiedenen Ebenen (z. B. im Bereich der kulturellen Strukturmerkmale, der sprachlichen Universalien, von Höflichkeit/Indirektheit)
  • Auseinandersetzung mit Begriffen wie interkulturelles Missverständnis, Toleranz, Universalität
  • Grundsätze der Interkulturellen Pädagogik/Didaktik