Help with Search courses

Die Fachweiterbildung richtet sich an Pflegende krebskranker Menschen aller Altersstufen. Sie soll Pflegende dazu befähigen, Krebskranke in ihren verschiedenen Krankheitsphasen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, sozialen und seelischen Bedürfnisse und ihrer individuellen Interessen mit Hilfe aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse professionell, umfassend und ganzheitlich zu begleiten, beraten und zu pflegen. Zudem sollen sich die Teilnehmenden mit berufsspezifischen Problemen, Ängsten und Bedürfnissen auseinandersetzen und Möglichkeiten der Konfliktlösung und Selbstpflege kennen lernen.

Dabei stehen nicht nur die pflegepraktischen Gesichtspunkte im Mittelpunkt. Es geht um eine ganzheitliche Betrachtung und Herangehensweise im Umgang mit krebskranken Patienten und deren Angehörigen.

Die Universitätsmedizin Mainz (UM) und das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Universität Mainz haben die Inhalte der Fachweiterbildung Onkologie auf Grundlage der DKG Empfehlungen erarbeitet. Ergänzt wurden diese Inhalte durch das alltagspraktische Erfahrungswissen der Klinikleitungen sowie des Pflegepersonals der UM. In intensiven Arbeitsgesprächen wurde das Wissen gemeinsam reflektiert und so in die Inhalte der Fachmodule eingearbeitet, dass eine passgenaue und ganzheitliche Weiterbildung entstanden ist.

Die Weiterbildung „Pflege in der Onkologie" wird entsprechend der DKG-Empfehlung zur pflegerischen Weiterbildung vom 29. September 2015 durchgeführt. Die Anerkennung als Weiterbildungsstätte für die Pflege in der Onkologie ist durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft erfolgt.